WK-Bike mit 43 Stationen am Start: Neues Bikesharing-System für Bremen

Die Fahrradstadt Bremen bekommt ein neues Bikesharingsystem. Ab dem 19. Juni stehen zunächst 325, später 450 Räder an 43 Stationen im gesamten Stadtgebiet bereit. Betrieben wird das Angebot unter dem Namen WK-Bike vom „Weser Kurier“ in Kooperation mit der BSAG und „Bremen Bike it“. Nutzer können in 50 weiteren Städten auf die Räder von Nextbike zurückgreifen.

Statistisch soll es die Fahrradstadt Bremen auf vier Räder pro Kopf bringen. Wer dennoch keinen eigenen Drahtesel parat, einen Platten oder die letzte Bahn verpasst hat, kann nun ebenso auf ein neues Verleihsystem zurückgreifen, wie Touristen und Besucher der Hansestadt. Kurz nachdem der Mitbewerber Limebike aus finanziellen Gründen die Segel gestrichen und das Rad-Abo vom Startup Swapfiets am Wall eröffnet hat, geht WK-Bike an den Start.

Ganz unkompliziert per App, so lassen sich die neuen WK-Bikes leihen. Bloß eben den QR-Code scannen oder die Rahmennummer eingeben und schon öffnet sich das Schloss. In Zukunft soll es außerdem eine Kundenkarte geben, mit der man auch ohne App auskommt. Am Ziel angekommen, wird das Rad einfach wieder abgeschlossen. Jede angefangene halbe Stunde kostet dabei einen Euro, mehr als neun Euro pro Tag werden jedoch niemals berechnet. Heavyuser können außerdem für 48 Euro einen Jahrespass erwerben und zahlen dann jeweils die ersten 30 Minute keinen Cent. Der Clou: „Weser Kurier“- und BSAG-Abokunden nutzen das Spezialangebot ohne Mehrkosten.

Die 43 virtuellen Stationen werden in der zugehörigen App angezeigt, zwischen Hauptbahnhof, Alter Neustadt, vorderer Überseestadt und dem gesamten Osterdeich besteht eine sogenannte Flexzone. Dort können die Räder standortunabhängig ausgeliehen und abgestellt werden. Die virtuellen Stationen sind an touristischen Hotspots, in Wohngebieten sowie Verkehrsknotenpunkten gelegen und sollen mit der Zeit baulich erschlossen werden.

Read more here.

 

Sign up to our e-mail newsletter

Sign up to our newsletter to receive regular updates about the VeloCittà project

You are successfully signed up

You are already signed up